Archiv der Kategorie: Presse

Interview mit Dr. Jadigar Kesdoğan: „Kette der Gewalt muss durchbrochen werden“

Im Rahmen einer Vorstellungsreihe von Vereinen und Verbänden im Kreis Düren wurde die erste Vorsitzende unseres Vereins Goldrute e. V., Dr. Jadigar Kesdoğan, am 28. März 2021 von der Zeitung am Sonntag interviewt.

Sie stellt das deutschlandweit einzigartige Beratungsangebot unseres Migrantinnen-Netzwerks gegen häusliche Gewalt vor, erläutert die Herausforderungen durch die Corona-Pandemie und berichtet von den schönsten Erlebnissen des Vereins. Lesen Sie den vollständigen Artikel hier (Vergrößern durch Klick aufs Bild):

Interview Zeitung am Sonntag

Interview mit Dr. Jadigar Kesdogan in der Zeitung am Sonntag 28.03.2021

Nermin Ermis über das Migrantinnen-Netzwerk: „Jede Frau ist für uns eine Bereicherung“

Nermin Ermiş, die Geschäftsführerin unseres Migrantinnen-Netzwerks gegen häusliche Gewalt, gab im Gemeindebrief der Evangelischen Gemeinde zu Düren Februar/März 2021 Einblicke in die Arbeit der Beraterinnen, die Zusammenarbeit mit Ämtern und Institutionen und die mühsamen Schritte, bei denen Klientinnen in ein gewaltfreies Leben begleitet werden:

„Für eine 18 Jahre lang gefangene Frau, die selbst im verschlossenen Sprechzimmer vor Angst zitterte, war der erste begleitete Spaziergang durch die Innenstadt der erste Riesenschritt und die Anmeldung in einem Fitnessstudio für Frauen ein weiterer. Heute absolviert sie eine Ausbildung in der Pflege und besucht ein Studio, in dem auch männliche Kunden trainieren“.

Lesen Sie den ganzen Beitrag hier (Klick aufs Bild öffnet PDF-Datei):

Zu Besuch bei Nermin Ermis, Geschäftsführerin Migrantinnen-Netzwerk gegen häusliche Gewalt

Brückenbauerinnen für Migrantinnen und Flüchtlingsfrauen

Das Migrantinnen-Netzwerk gegen häusliche Gewalt bei One Billion Rising Düren 2017 auf dem Kaiserplatz

Das Migrantinnen-Netzwerk gegen häusliche Gewalt bei One Billion Rising Düren 2017 auf dem Kaiserplatz

Migrantinnen stärken Migrantinnen und Flüchtlingsfrauen

Seit sieben Jahren bietet das Migrantinnen-Netzwerk gegen häusliche Gewalt (MN) Frauen und Kindern mit Migrationshintergrund, die von Gewalt betroffen sind, sowie seit 2015 verstärkt auch Flüchtlingsfrauen Beratung und Unterstützung in Stadt und Kreis Düren an.

Für den Gemeindebrief April/Mai 2017 der Evangelischen Gemeinde zu Düren hat unser Vorstandsmitglied Birgit Schmidt-Hurtienne einen Beitrag über Goldrute e. V. und das Migratinnen-Netzwerk gegen häusliche Gewalt verfasst. Darin gibt sie einen Überblick über unsere bisherige und aktuelle Arbeit mit Migrantinnen und traumatisierten Flüchtlingsfrauen sowie über die Entstehung des Migrantinnen-Netzwerks und unseres Vereins.

Sie können den Beitrag durch einen Klick auf das nachfolgende Bild in der Print-Fassung lesen:

Vorschau Beitrag Goldrute Gemeindebrief Evangelische Gemeinde

Durch Klick auf das Bild können Sie den Beitrag öffnen.

Goldrute e. V. bei „FAIRantwortung live!“ der ING-DiBa

goldrute_bei_ingdibaFfM_2

Hava Zaimi (ganz rechts), 2. Vorsitzende von Goldrute e. V., stellt die Arbeit des Migrantinnen-Netzwerks gegen häusliche Gewalt vor

Mitte Oktober lud die ING-DiBa uns als diesjährige Sonderpreisträger ihrer Aktion „DiBaDu und dein Verein“ zu einem Gespräch und zur Preisverleihung ins Berliner Innenministerium ein. Am 3. November blickte die Bank in Frankfurt bei der Veranstaltung „FAIRantwortung live!“ mit 100 MitarbeiterInnen und gemeinnützigen Organisationen auf 10 Jahre gesellschaftliches Engagement zurück und lud Goldrute e. V. nochmals ein, um die Arbeit des Migrantinnen-Netzwerks gegen häusliche Gewalt auch in diesem Rahmen vorzustellen.

Hava Zaimi, 2. Vorsitzende von Goldrute e. V., und Nermin Ermis, die Koordinatorin des Migrantinnen-Netzwerks, trafen bei der Veranstaltung auch den UNICEF-Paten Wolfgang Stumph:

Nermin Ermis und Hava Zaimi mit UNICEF-Paten Wolfgang Stumph

Nermin Ermis und Hava Zaimi mit UNICEF-Paten Wolfgang Stumph

Goldrute e. V. erhielt einen Sonderpreis der Aktion „DiBaDu und dein Verein“ 2015 der ING-DiBa

Sonderpreis der ING-DiBa Aktion „DiBaDu und dein Verein“ 2015 für Goldrute e. V.

Goldrute e. V. erhielt einen Sonderpreis der Aktion „DiBaDu und dein Verein 2015“ der ING-DiBa

Goldrute e. V. erhielt einen Sonderpreis der Aktion „DiBaDu und dein Verein“ 2015 der ING-DiBa

Goldrute e. V. hat an der diesjährigen Aktion „DiBaDu und dein Verein“ der ING-DiBa teilgenommen und ist mit einem von fünf Sonderpreisen „Schau hin und sei aktiv!“ ausgezeichnet worden. Mit der Aktion unterstützt die ING-DiBa die vielfältige ehrenamtliche Arbeit in Vereinen Deutschlands.

Empfang und Gespräch im Berliner Innenministerium

In Vertretung des Innenministers Thomas de Maizière, dem Schirmherrn der Aktion, empfing Staatssekretär Hans-Ge­org En­gel­ke am 13. Oktober 2015 Vertreterinnen und Vertreter der fünf ausgezeichneten Vereine zu einem Gespräch im Berliner Innenministerium. Nermin Ermis, die Koordinatorin des Migrantinnen-Netzwerks, und Birgit Schmidt-Hurtienne vom Goldrute-Vorstand stellten dort die Arbeit des Migrantinnen-Netzwerks vor und beantworteten die interessierten Nachfragen der Anwesenden von Innenministerium und ING-DiBa-Vorstand.

Anschließend überreichten Staatssekretär Engelke (links im oberen rechten Bild) und ING-DiBa-Vorstandsvorsitzender Roland Boekhout (rechts im oberen rechten Bild) den Sonderpreis:

„Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer erfolgreichen Teilnahme an unserer Aktion ‚DiBaDu und dein Verein’, die wir mit einer Spende von 2.000 Euro honorieren. Ihr Verein leistet einen wichtigen Beitrag zur Kriminalprävention in unserer Gesellschaft.“

Wir haben uns über die Auszeichnung sehr gefreut, umso mehr, da es nicht nur eine monetäre Spende, sondern auch eine Anerkennung und Wertschätzung der Arbeit des Migrantinnen-Netzwerks gegen häusliche Gewalt ist.

Brückenbauerinnen für Frauen in Notsituationen

Sparkasse Düren unterstützt Goldrute e. V.

Die Sparkasse Düren unterstützt Goldrute e. V. (v. l. n. r.): H. Zaimi, R. M. Schmitz, Uwe Willner (Sparkasse), Dr. J. Kesdoğan, F. Aksoy und N. Ermis

Dürener Zeitung: „Die Mitglieder des Vereins „Goldrute“ haben im vergangenen Jahr 37 Frauen und 65 Kinder betreut. Finanzielle Unterstützung von der Sparkasse Düren.“
Der ganze Artikel der Dürener Zeitung: Brückenbauerinnen für Frauen in Notsituationen

Live-Interview im türkischen Staatsfernsehen TRT Okul

Nermin Ermis und Dr. Jadigar Kesdoğan bei TRT Okul

Nermin Ermis (li.) und Dr. Jadigar Kesdoğan bei TRT Okul

Im November 2013 führte das türkische Staatsfernsehen TRT Okulein Live-Interview mit Nermin Ermis, Koordinatorin Migrantinnen-Netzwerk gegen häusliche Gewalt, und Dr. Jadigar Kesdoğan, Vorsitzende Goldrute e. V.

Ausstellung in Marienkirche: Welche Farbe hat Missbrauch?

PressefotoProjektleiter Jo Stein (r.) wird im Oktober dieses Jahres mit 13 Künstlern und Vertretern sozialer Netzwerke in der Marienkirche in einer Ausstellung der Frage nachgehen: Welche Farbe hat Missbrauch

DÜREN. Fast kein Thema wurde in den vergangenen Monaten und Jahren so heftig diskutiert wie das Problem des Missbrauchs. Zahllose Missbrauchsopfer sind an die Öffentlichkeit getreten und haben von ihren Qualen erzählt. Besonders betroffen waren die Menschen von dem jahrzehntelangen Missbrauch in kirchlichen und schulischen Einrichtungen. Dort wo die Eltern glaubten, dass ihre Kinder in guten Händen seien. Weiterlesen